Dorntherapie und mehr . . .


Komplettausbildung Dorntherapie

Komplettausbildung Dorn Human ( ohne Dorn-Therapie für Hunde )

Kosten:  850,-€ statt 940,-€

 

 

 

Komplett - alle 4 Kurse zusammen

Kosten:  1050,-€ statt 1160,-€

 


Beschreibung der Fach-Ausbildung:

Unsere Dorn Seminare richten sich an Therapeuten wie Heilpraktiker, Ärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure,... bzw Schüler / Studenten der jeweiligen Berufe. Die Dorn-Methode ist rasch zu erlernen. Mit ihr lassen sich fast alle Beschwerden des Bewegungsapparats schnell, gefahrlos und dauerhaft beheben oder zumindest lindern. Auch innere Beschwerden werden über die der Wirbelsäule zugeordneten Dermatome günstig beeinflusst.

 

Die in unseren Seminaren unterrichtete Dorn-Methode ist ein sanftes Verfahren zur Behandlung von Wirbelsäulen- und Gelenkblockaden. Im Gegensatz zur Chiropraktik, werden in der Dorn-Therapie keine schnellen, ruckartigen Bewegungen ausgeführt, der Patient wird nicht fixiert und kann sich jederzeit frei bewegen. Daher empfinden die meisten Patienten die Dorn-Therapie als angenehmer und verspüren keine Angst vor der Behandlung.

 

Zusätzlich zur Dorn-Therapie lernen Sie am zweiten Wochenende noch die Breuß-Massage und das Skribben der Extremitäten.

 

Ausbildungsinhalte erstes Wochenende

 - Theoretische Einführung in die Dorntherapie

 - Diagnose und Korrektur von Beinlängendifferenzen nach Dorn

 - Diagnose und Behandlung von Wirbelblockaden nach Dorn

 - Diagnose und Behandlung von Kreuz-Darmbeingelenkblockaden nach Dorn

 - Sanfte Behandlung der HWS im Liegen

 - Behandlung der Rippenwirbelgelenke, der ersten Rippe und von nach anterior "verschobenen" Brustwirbeln

 

Ausbildungsinhalte zweites Wochenende

- Breuß-Massage

- Skribben ( Extremitätengelenke & Brustbein, Schlüsselbeingelenke,... )

- Wiederholung und Erfahrungsaustausch

- Die Rücken Shu Punkte ( Einfluß der Wirbel auf die Meridiane )

- Fallbeispiele aus der Praxis


Seminarinhalte Dorntherapie für Säuglinge und Kleinkinder:

 

Einführung und Wiederholung der wesentlichen Inhalte der Dorn-Methode:

 

Sensomotorische Entwicklung vom Säugling bis Kleinkind (0-7 Jahre)

Differenzierte Diagnostik in den verschiedenen Altersstufen

Befund und Behandlung in den verschiedenen Altersstufen (Theorie und Praxis)

Falldemonstrationen Diskussion und Austausch

Gelenkdysfunktionen, insbesondere der oberen Halswirbelsäule, können die sensomotorische Entwicklung und die Haltung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen nachteilig beeinflussen.

Auch vegetative Dysregulationen, wie zum Beispiel Verdauungsstörungen, Schlafschwierigkeiten, Hautprobleme können durch Dysfunktionen der Wirbelgelenke verursacht sein.

 

Mit der Dorn-Therapie können diese Symptomatiken wirkungsvoll behandelt werden und im Sinne der Prävention kann ein wertvoller Beitrag zur gesunden Bewegungs- und Haltungsentwicklung geleistet werden.

Im Seminar wird zunächst ausführlich besprochen, wie sich Dysfunktionen der Wirbelsäulen- und peripheren Gelenke im Bewegungsalltag abhängig vom Alter des Kindes zeigen. Dann werden die Besonderheiten bei der Behandlung von Kindern in den verschiedenen Altersstufen in Theorie und Praxis dargestellt und geübt.

 

Kenntnisse in der Dorn-Therapie sind Voraussetzung


Seminarinhalte WMB-Konzept / Wirbelsäulen & Meridianbalance:

 

Exklusiv bieten wir für Sie, dass Behandlungskonzept der Wirbelsäulen-Meridian-Balance an. Diese von Olaf Breidenbach und Wolfgang Iwanowski entwickelte Behandlungsform ist eine konsequente Weiterführung der Dorn-Methode. An der Wirbelsäule befinden sich 12 Akupunkturpunkte, die der chinesische Arzt Huo Tua vor über 2000 Jahren entdeckte. Diese Punkte stehen im direkten Kontakt zu den 12 Meridianen oder Energieleitbahnen. Sie sind besonders wirksam, bei Gelenkschmerzen und anderen Schmerzsymptomen. Bei einer normalen Dornbehandlung können diese Punkte sofort mitbehandelt werden und so die Störungen in der jeweiligen Meridian / Energiebahn aufgehoben werden. Zur Stabilisierung dieser Leitbahnen und als Hausaufgabe für den Patienten, werden 12 Bewegungen von BodySense gezeigt.

 

Seminarinhalte WMB-Konzept©

 

- Einführung Energielehre, 5-Elemente, Meridiane

- Verbindung über Meridian – Bewegung – Muskel

- Bewegung zu den 5 Elementen und 12 Meridianen

- Mobilisation und Akupressur der Hua Tuo Punkte


Seminarinhalte Dorntherapie für Hunde:

 

Nicht nur unzählige Menschen werden von verschiedensten Rückenbeschwerden geplagt, auch unsere Hunde leiden häufig unter Wirbelsäulenproplemen, Schmerzen und/oder Einschränkungen des Bewegungsapparates.

 

Basierend auf der Dorn-Therapie für den Menschen habe ich die Dorn-Therapie speziell auf die Hundeanatomie abgestimmt.

 

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte manuelle Behandlungsmethode, mit der sich Wirbel- und Gelenkblockaden einfach, schnell und zuverlässig beseitigen lassen.

 

In meinen Praxisseminaren erlernt ihr die Wiederherstellung der korrekten Statik durch das Einrichten aller Gelenke an den Beinen. Dies ist die Vorraussetzung für den anhaltenden Erfolg der Dorn-Therapie. Denn wenn Beine, Becken und Schultern kein gerades und stabiles Fundament bilden, können Wirbelblockaden oder Skoliosen entstehen oder nach einer Behandlung wiederkehren. Die gesamte Wirbelsäule wird von vorn nach hinten abgetastet und behandelt. Jeder Wirbel wird kontrolliert und, falls eine Blockade vorliegt, sofort eingerichtet. Weiterhin erlernt ihr eventuelle Kiefergelenksblockaden (Craniomandibuläre Dysfunktion) und Rippensubluxationen zu erkennen und zu behandeln. Weitere Techniken um die Iliosakralgelenke zu mobilisieren und zu deblockieren, sind ebenfalls Bestandteil des Seminars.

 

Die Therapie ist sehr sanft, da wir nicht mit ruckartigen Bewegungen oder langen Hebeln arbeiten und lediglich beim Einrichten der Wirbel ein leichter Druckschmerz entsteht. Der Großteil der Therapie ist für den Hund sehr angenehm; die meisten Hunde lieben das Mobilisieren der Wirbelsäule. Es gibt keine Gegenanzeigen, keine Gewöhnung und keine Nebenwirkungen.

 

Häufig erzielen wir mit wenigen Behandlungen sensationelle Erfolge; auch bei tierärztlich austherapierten Hunden!!! Auch unsere Seminarteilnehmer berichten immer wieder von verblüffenden Erfolgen in kürzester Zeit!

 

 

 

Ein seminargeeigneter und sozialverträglicher Hund pro Teilnehmer ist herzlich willkommen! Das Seminar sollte für alle Anwesenden entspannt und stressfrei ablaufen, also bitte verzichtet auf die Mitnahme eures Hundes, wenn dieser 

 

  • unverträglich ist
  • nicht problemlos in der Gruppe abgeleint werden kann
  • Menschen oder Hunden gegenüber aggressiv ist
  • Angst vor fremden Menschen/Hunden, in fremder Umgebung hat
  • ein Hündin in der Hitze ist 
  • eine ansteckende Erkrankung hat

 

 

 

Das ist nicht böse gemeint, aber nicht jeder Hund ist für Seminare geeignet! Manchmal ist es besser, ohne Hund zu kommen, damit sich alle besser konzentrieren können und der eigene Hund nicht gestresst wird!Seid ihr nicht sicher, ob ihr euren vierbeinigen Schatz mitbringen sollt, ruft vorher an! Ein problematischer Hund pro Seminar ist meist kein Problem; mehrere schon!

 

 

 

BITTE gebt bei der Anmeldung mit an, ob Ihr einen Hund mitbrringt.

 

Mit Rasse ( Größe ), Alter, Geschlecht, kastriert oder nicht.